Impfen schützt!
Drobot Dean | fotolia.com
Startseite > Soziales
Impf­kampagne

Impfen schützt! Landesweite Impfkampagne gestartet

Mit Impfkampagne treibt Gesundheitsministerium Prävention im Saarland voran - Zahlreiche Partner mit an Bord

272 Views 31.10.2018

Die Grippesaison 2017/2018 hat uns gezeigt, dass wir das Thema angehen müssen. In Gesprächen mit Ärzte- und Krankenhausverbänden hat sich herausgestellt, dass wir knapp an einer Katastrophe vorbeigeschrammt sind. Damals sind Pflegekräfte, Ärzte und Mitarbeiter an ihre Grenzen gestoßen.

Impfempehlung

Lassen Sie sich und Ihre Kinder mit dem Vierfach-Impfstoff gegen Grippe impfen!

Gesundheitsministerin Monika Bachmann

Die Durchimpfungsraten gegen Grippe sind sowohl in der allgemeinen Bevölkerung als auch in den Gesundheitsberufen sehr gering, was gerade bei Risikogruppen zum Problem werden kann. Teilweise ist auch die Hygiene unzureichend in der Bevölkerung und das sorgt für die Ausbreitung der Grippe. Händewaschen spielt bei der Prävention von Grippeerkrankungen eine wichtige Rolle. Um die kommende Saison besser bewältigen zu können, startet zudem nun eine landesweite Impfkampagne mit zahlreichen Partnern gegen die Impfmüdigkeit.

In Deutschland gibt es keine Impfpflicht gegen die Grippe, das saarländische Gesundheitsministerium empfiehlt die Grippeimpfung jedoch für alle Bevölkerungsgruppen. Der tetrastämmige, oder auch 4-fach Impfstoff, ist seit diesem Jahr von der Ständigen Impfkommission empfohlen, das heißt, dass die Krankenkassen die Kosten für diesen übernehmen müssen.

Die Influenzawelle in Deutschland begann in der letzten Woche des vergangenen Jahres und erreichte im Februar/März 2018 ihren Höhepunkt.  Im Beobachtungszeitraum war im Saarland im Vergleich zu den Vorjahren eine um ca. das Vierfache höhere Influenza-Aktivität feststellbar als im Vergleichszeitraum der Vorjahressaison. Waren es im Jahr 2017 329 Fälle, so wurden in 2018 1.592 Fälle labordiagnostisch nachgewiesen.

Partner der Impfkampagne sind die Kassenärztliche Vereinigung, die Ärztekammer, der Hausärzteverband, der Verband der Werks-und Betriebsärzte, die Apothekerkammer, die Krankenhausgesellschaft und der Landkreistag.