KiTa
© Oksana Kuzmina – Fotolia
Startseite > Bildung

Bildungsstaatssekretärin Christine Streichert-Clivot: „Bundesmittel ermöglichen weitreichende Investitionen in unsere KiTas“

Zur Verbesserung der KiTa-Qualität will der Bund den Ländern – zusätzlich zu den 5,5 Milliarden Euro vom Gute-KiTa-Gesetz (Anteil fürs Saarland: 65,5 Millionen Euro) – weitere 310 Millionen Euro für die Fachkräftegewinnung und -sicherung von Erzieherinnen und Erziehern zur Verfügung stellen. Das Saarland erhält dann ab dem kommenden Ausbildungsjahr, d.h. ab Sommer 2019, für die „Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) 2,7 Millionen Euro.

41 Views 20.12.2018

Christine Streichert-Clivot, Staatssekretärin für Bildung und Kultur: „Die Bundesmittel geben uns die Chance, KiTa-Gebühren in vier Jahren zu halbieren und gleichzeitig Qualitätsverbesserungen zu realisieren. Diese Maßnahmen werden dann auch dazu führen, dass noch mehr Kinder die Angebote der KiTa nutzen und dafür brauchen wir auch mehr gut qualifizierte Erzieherinnen und Erzieher.“

Durch die Mittel des BMFSFJ soll es für Träger attraktiver werden, zusätzliche Ausbildungsplätze im Bereich der berufsbegleitenden Ausbildung zu schaffen. Diese Zielsetzung wird unterstützt durch die Bereitstellung zusätzlicher Ausbildungskapazitäten für Erzieher_innen an unseren Fachschulen.

Christine Streichert-Clivot, Staatssekretärin für Bildung und Kultur: „Erzieherin bzw. Erzieher ist mehr als ein Beruf – es ist auch eine Berufung. Um sicherzustellen, dass unsere Erzieherinnen und Erzieher in Zukunft noch besser für den Einsatz in der Praxis vorbereitet sind, werden wir die Ausbildung im Hinblick auf das Berufsprofil weiter optimieren. Jede Investition in unsere Erzieherinnen und Erzieher ist auch eine Investition in unsere Kinder und unser Land.“

 

Ziel ist es, mehr Menschen für die Ausbildung der Erzieherin bzw. des Erziehers zu begeistern. Flankierend dazu wird eine Kampagne lanciert, die ein moderneres Berufsbild statt verfestigter Rollenklischees transportiert.